Sachverständigenbüro von A-z


Wir sind für Sie da

Sachverständigenbüro Placzek

Georg-Kerschensteiner-Str. 36

81829 München

 

Tel: 089/95862184

info@immobewertung-muenchen.de

www.immobewertung-muenchen.de



Sachverständigenbüro von A-Z - Wir informieren

Der Bereich des Sachverständigen ist komplex und voller Fachtermini. Selbst Profis verstehen teilweise nicht alles so richtig - Wir klären auf und zwar von A-Z.


L


Lageplan

Kartografische Darstellung der Lage eines Objektes und meist auch angrenzender Grundstücke/Bebauung unter Angabe der Himmelsrichtungen. Lagepläne werden in der Regel auf Grundlage des Liegenschaftskatasters von den Vermessungsämtern erstellt und können dort gegen Gebühr bezogen werden.


Leitungsrecht

Leitungsrechte werden zumeist zugunsten von Unternehmungen der Versorgungswirtschaft in Anspruch genommen. Das Leitungsrecht kann dann als Grunddienstbarkeit eines Eigentümers eines anderen Grundstückes oder zugunsten eines Unternehmens als beschränkt persönliche Dienstbarkeit eingetragen werden.

Das Leitungsrecht besteht zumeist aus einem festgelegten Schutzstreifen mit Bauverbot oder Baubeschränkung und einem Begehungsrecht, verbunden mit dem Recht zur Wartung und Reparatur der Leitungen.

Für die Belastungen und Einschränkungen durch das Leitungsrecht besteht für das dienende Grundstück ein Entschädigungsanspruch.

Die Wertminderung der beanspruchten Fläche, die aus der Leitungstrasse und dem Schutzstreifen besteht, richtet sich nach der Nutzungsqualität des Grundstückes und dem Grad der Beanspruchung.


Liegenschaftskataster

Das Liegenschaftskataster ist ein Verzeichnis in dem alle Flurstücke aufgeführt sind. Es wird bei den Katasterämtern, die bei den Vermessungsämtern eingerichtet sind geführt. Das Liegenschaftskataster ist Grundlage für die Bezeichnung der Flurstücke in den Grundbuchämtern.


Liegenschaftszinssatz

Zinssatz, mit dem der Verkehrswert von Liegenschaften im Durchschnitt marktüblich verzinst wird. Er wird von den Gutachterausschüssen auf der Grundlage geeigneter Kaufpreise von für die jeweilige Nutzungsart typischen gleichartig bebauten und genutzten Grundstücken und den ihnen entsprechenden Reinerträgen unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Restnutzungsdauer ermittelt. Der Liegenschaftszinssatz ist in hohem Maße orts- und objektabhängig und spiegelt das Marktverhalten wieder.


Liquidationswert

Der Liquidationswert wird nach § 16 Abs. 3 ImmoWertV berechnet.

Das Liquidationsverfahren stellt eine Sonderform des Ertragswertverfahrens dar. Es wird angewendet, wenn die nachhaltig erzielbaren Reinerträge die angemessene Verzinsung des Bodenwerts nicht mehr übersteigen. Es liegt dann eine Unwirtschaftlichkeit der Immobilie mit der jetzigen Bebauung vor. Die wirtschaftliche Bodennutzung kann in der Regel nur durch Abbruch des vorhandenen Gebäudes und Neubebauung erreicht werden.

Bei dem Liquidationsverfahren wird der Reinertrag mit dem Rentenbarwertfaktor multipliziert (Barwert der Erträge). Der Bodenwert wird über den noch anzunehmenden Bewirtschaftungszeitraum abgezinst. Abgezinster Bodenwert und Rentenbarwert ergeben den Liquidationswert, gemindert um die Freilegungskosten (Abbruchkosten sowie sonstige Kosten für die Freilegung).






BÜRO MÜNCHEN


Sachverständigenbüro Placzek

Georg-Kerschensteiner-Str. 36

81829 München

 

Tel: 089/95862184

info@immobewertung-muenchen.de

www.immobewertung-muenchen.de

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM

FÜR IMMOBILIENWISSEN VON A -Z